lautet der Name der gesamten Performance, und von Sophias' erstem Popsong.

Sophia Anahit Crüsemann wurde 1997 in Essen als Tochter eines Deutschen und einer Armenierin geboren. In 2017 hat sie an der Essener Waldorfschule ihr Abitur gemacht. Mit ihrem Hauptinstrument – der Bratsche – begleitete sie 2014 Blixa Bargeld und Teho Teardo auf ihrem Konzert auf Zollverein. Im gleichen Jahr war sie erfolgreich bei Jugend Musiziert dabei. Seit 2017 studiert Sophia an der Folkwang Universität der Künste in Essen Jazz-Gesang. Ihr zweites Instrument ist das Klavier. Darüber hinaus komponiert sie. Ihr erstes Stück für großes Orchester – BRAINSTORM - hatte seine Uraufführung im Mai 2015.


Mit dem Stück DRAMAPANORAMA hat Sophia beim Finale des DEUTSCHER ROCK- & POP-PREIS 2017 am 9.12.2017 in Siegen den dritten Platz  in der Kategorie "Bester Popsong 2017" belegt.


Hier ist ein ausführliches

Porträt von Sophia aus

dem INFORMER.

CONTACT US


Weiß ist eine der drei Farben, die in der Performance eine Hauptrolle spielen.

Das war der musikalische Programmablauf auf dem Kulturpfadfest 2017:


Die ersten 3 Stücke sind eine Trilogie mit dem Titel: „ONE COLOUR: RED BLACK WEISS“

Stück 1: „BRAINSTORM (RED)“

Stück 2: „BOATPEOPLE (BLACK)“

Stück 3: „BODENLOS (WEISS)“


Stück 4:  „DRAMAPANORAMA“


 

Am Sonntag, den 4.9.2016, hatte das titelgebende Stück für diese 
Webseite seine Uraufführung auf der Hauptbühne des Stadtfestes
Essen Original 2016. Hier startet nun das Video der Aufführung:









Dem Song voraus ging die Trilogie ONE COLOUR RED BLACK WEISS
mit den drei Stücken BRAINSTORM, BOATPEOPLE und BODENLOS.
Das Stück BODENLOS wie auch die gesamte Trilogie hatten eben-
falls ihre Uraufführung an diesem Tag. Sophias' FLUCHT-ZYKLUS ist
mit diesen vier Stücken noch nicht abgeschlossen. Das letzte Stück
des Zyklus - DIABOLIC DOMINO - ist kurz vor der Vollendung.


Das „Ensemble Essener Solisten“ wurde von Sophia im Jahr 2015 gegründet. Es besteht aus Musikern, die ihren Lebensmittelpunkt in Essen haben. Fast alle sind Berufsmusiker oder solche die es noch werden wollen; die meisten studieren in verschiedenen Fachrichtungen Musik. Das Ensemble wird dirigiert von Sebastian Schürger. Erstmals trat es bei der Uraufführung von Sophias‘ Stück „BOATPEOPLE“ am 1.12.2015 auf einem Begegnungskonzert für Flüchtlinge in Witten auf. Beachtenswert war auch ein Auftritt am 17.12.2015 auf einem Charity-Konzert der FOM gemeinsam mit der Caritas Refugee Help in Essen. Sophia stellt das Ensemble für Projekte, bei denen es um ihr aktuelles Thema Flucht bzw. Flüchtlinge geht, immer wieder neu zusammen. Mehrere Musiker bei Essen Original 2016 waren auch bei allen vorherigen Auftritten dabei. Jedoch wird das Ensemble bewusst offen gehalten. Da die Auftritte in der Regel für einen guten Zweck im Rahmen der Flüchtlingshilfe pro bono oder für kleinstes Geld stattfinden, muss hier auch immer wieder Rücksicht auf eventuelle andere Engagements einzelner Musiker genommen werden.

Waldsaum 47,  Essen N/A 45134 de
+49.16097752588 • sophianahit@aol.com